MUSEEN RETHYMNON

MUSEEN RETHYMNO
Archäologisches Museum von Rethymno: Die erste Kollektion wurde im Jahre 1888 n. Chr. ausgestellt. Während der Jahre 1950-90 wurde das Museum in Loggia untergebracht * und dann in Fortenza * (* siehe Abschnitt:"KIRCHEN UND BYZANTINISCHE DENKMÄLER RETHYMNO"). Heute ist das Museum in den ehemaligen Gefängnissen untergebracht. Es gibt Funde aus der Jungsteinzeit bis aus der Römerzeit. Man kann Funde aus der Höhle des Geranou (6800-3200 v. Chr.) - unter ihnen Tonfiguren, handgefertigte Vasen und Werkzeuge aus Stein und Knochen - besichtigen. Auch Funde der minoischen und mykenischen Periode aus Residenzen von Monastiraki und Apodoulou. Zudem mykenische Exponate wie Bronze-Waffen, Werkzeuge, Ton-Werkzeuge und Schmuck; diese Gegenstände stammen aus dem Friedhof von Armenon. Noch dazu kommen Exponate aus der Römerzeit, sowie eine reiche Münzsammlung mit Bronzemünzen aus der Antiken Mythimna und anderen Städten. Alle dies ist im Museum ausgestellt, nicht zu vergessen die Inschriften aus Eleftherna.

Kirchenmuseum von Rethymno: In den Büros der Stadt Metropolregion Tempel gibt es eine Kirche Museum, das seit 1984 tätig ist. Das Museum beherbergt Exponate des 19. und 20. Jahrhunderts. Metallplatten, priesterliche Utensilien, bestickte Gewänder, goldüberzogene Lampen und eine alte Münzsammlung beinhalten die Ausstellung.

Museum von Potamianos: In der Siedlung von Zoniana befindet sich ein Wachsfigurenmuseum, wo man wichtige Persönlichkeiten aus Wachs sehen kann, aber es zeigt auch einige Darstellungen von historischen Ereignissen.

Städtische Galerie: Die Galerie ist in der Nähe des archäologischen Museums in einer venezianischen Burg im Herzen der Stadt. Die Sammlung entstand durch Spenden und umfasst 300 Werke moderner griechischer Maler. Es werden Werke zeitgenössischer griechischer Künstler der wichtigsten Richtungen der zweiten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts ausgestellt. Die Galerie organisiert auch Sonderausstellungen.