ARCHÄOLOGISCHE STÄTTEN RETHYMNON

ARCHÄOLOGISCHE STÄTTEN RETHYMNO
Archäologische Stätte von Eleftherna: Gegründet während der Zeit des Geometrischen Stils; schriftliche Quellen des 3. Jahrhunderts v. Chr. belegen, dass es 220 v. Chr. mit Knossos verbündet war. Von den Römern wurde es 68 v. Chr. übernommen. Im Jahre 365 n. Chr. wurde es dann von einem schweren Erdbeben getroffen. Die Funde bezeugen das Leben in der Siedlung von der Zeit des Geometrischen Stils bis zu den frühen byzantinischen Jahren. Die Siedlung lag zwischen den Siedlungen der modernen und antiken Eleftherna. Es bestand aus drei Bereichen. Der Erste umfasst die zentralen Residenzen, der Zweite eine Akropolis und verschiedene Tempel und der Dritte den Friedhof.

Archäologische Stätte von Apodoulos: Im Tal von Amario, in der Gegend von Gournes existiert ein Palast mit drei separaten Gebäuden (2000-1700 v. Chr.) und es wurden dort viele Funde entdeckt. In der Gegend in der Nähe von Apodoulos fand man eine große Anzahl von mykenischen Gräbern sowie viele Opfergaben.

Spätminoischer Friedhof von Armenon: des 13-12. Jahrhundert v. Chr. und liegt neben der heutigen Siedlung. Er ist ein organisierter Friedhof mit 250 Familien-Kuppelgräbern. In den meisten von ihnen wurden unbeschädigt viele Tonfiguren, Bronze-Waffen, Werkzeuge und Vasen in ihren Innenräumen geborgen. Die Beisetzungen sind im archäologischen Museum von Rethymno ausgestellt.

Archäologische Stätte der antiken Symvritos: Sie war eine mächtige Stadt, die von der minoischen bis zur frühen Römerzeit bewohnt war. Feinbearbeitete Silbermünzen wurden an diesem Ort gefunden. Ausgestellt  sind sie im Museum von Rethymno.

Archäologische Stätte des antiken Axos: Blütezeit während der Römerzeit bis zur byzantinischen Zeit. Es existieren Überreste der Stadtmauer, sowie einige Überreste des Tempels der Venus - Astarti. Ebenso mehrere Tonfiguren, wie auch Münzen die dort geprägt  wurden.

Höhle des Heiligen Antonius: Das Innere der Höhle wurde als Heiligtum des Hermes (2000-1580 v. Chr.) verwendet. Blütezeit während 1050-750 v. Chr.. Man fand aus dieser Zeit dort viele Beigaben, Figuren, Vasen und metallische Gegenstände. Sie sind im Heraklion Museum ausgestellt. Man kann die Höhle, in deren Innerem sich ein Tempel des Heiligen Antonius befindet, besichtigen.