KIRCHEN UND BYZANTINISCHE DENKMÄLER LASITHI

KIRCHEN UND BYZANTINISCHE DENKMÄLER in LASITHI
Kirche Panagia Kyra: In der Siedlung namens Kritsa befindet sich eine der wichtigsten byzantinischen Kirchen Griechenlands mit hervorragender und gut erhaltener bemalter Dekoration. Eine dreiteilige Basilika mit Fresken des 13. und 14. Jahrhundert befindet sich in ihrem zentralen Teil. Die Seiten sind mit Fresken, die als Thema den Zweiten Advent haben, verziert.

Kloster Toplos: eines der wichtigsten und reichsten Klöster, das wie eine Festung aussieht. Gegründet im Jahre 1350 n. Chr. und während des 15. Jahrhunderts renoviert. Im Jahre 1646 wurde es dann von den Türken geplündert. Sein Hauptteil erstreckt sich über 800 Quadratmeter  und beinhaltet Mönchszellen, Gästezimmer und Lagerhallen. Im Kloster befindet sich die Ikone von ‚Doxa ton Kyrio' (1770) von Ioannis Kornaros. Im Inneren des Klosters befindet sich auch ein Museum mit Ikonen des 15. bis 18. Jahrhunderts der kretischen Ikonenschule.

Kloster Kapsa: es befindet sich in der Siedlung von Kalo Nero. Es ist ein Männerkloster und dem Hl. Johannes dem Prodromos gewidmet. Es wurde im 15. Jahrhundert n. Chr. gegründet, aber wegen der türkischen  Angriffe musste es aufgegeben werden. Im 19. Jahrhundert heilte Josef Gerontogiannis Kranke, als er als Mönch dort war, und mit den Beiträgen der Geheilten baute er das Kloster. Im Inneren des Klosters gibt es eine Ikone des 15. Jahrhunderts, welche die Enthauptung des Hl. Johannes des Prodromos zeigt.

Kloster Kroustalenia: Es ist Marias Himmelsfahrt gewidmet. Es wurde im 13. Jahrhundert (1241) gegründet. Im Jahre 1363 verließ man es, als die Venezianer die Bewohnung in der Hochebene  verbaten. Im 16. Jahrhundert wurde es umgebaut und 1823 von Hasan Pasa niedergebrannt. Es wurde schließlich im Jahre 1947 wieder aufgebaut.