ARCHÄOLOGISCHE STÄTTEN CHANIA

Archäologische Stätte von Kydonia: Der niedrige Hügel Kastellos war während der späteren Jungsteinzeit (3000-2600 v. Chr.) bewohnt. Der Übergang in die minoische Periode war anscheinend unspektakulär (2600-2000 v. Chr.). Man hat aus dieser Zeit Töpferei und architektonische Überreste gefunden. Die Jahre 2000-1700 v. Chr. waren dann durch große bauliche Aktivitäten gekennzeichnet. Funde aus dieser Periode beinhalten Keramik und Bodenvasen. Die Siedlung unterliegte einem kontinuierlichem Wachstum (1580-1100 v. Chr.): Handelsbeziehungen mit Zypern, Export von Töpferei und zudem ein großer Friedhof (die Mykener setzten die Verwendung des gleichen Friedhofes fort). Ein beeindruckendes Grab mit neun Zimmern aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. ist erhalten.

Minoische Gebäude von Nerokouros: Eine minoische Siedlung im heutigen Dorf Nerokouros. Ein gut erhaltenes Gebäude, welches Besucher anzieht; ein stattliches minoisches Wohnhaus von 1600 v. Chr.. Nahe dieser Stelle 300 Meter nach Osten existiert ein zweiter Wohnsitz.

Zweiteiliges Heiligtum von Altera: Ein kleiner Tempel aus dem 5. Jahrhundert, sowie ein Teil der Stadtmauer (4. Jh. v. Chr.), wurde hier entdeckt, sowie auch ein Friedhof mit Gräbern des 8. und 7. Jahrhundert v. Chr..

Hafen von Falasarna: Diese archäologische Stätte des heutigen Falasarna besteht aus der heutigen Akropolis, dem Friedhof und dem Hafen. Das ganze Kape war von Mauern umrundet, so dass während der hellenistischen Zeit ein geschlossener Hafen mit Türmen entstand. Es gab auch eine zweite Mauer mit einer Länge von 550 Metern. Innerhalb der Mauern befinden sich noch die Überreste von Brunnen und Wassertanks. Der Hafen ist einer der wichtigsten Häfen der antiken Welt mit Maßen von 100 Meter x 75 Meter und 4 Türmen.

Elyros: ist eine sehr wichtige Stadt im südwestlichen Teil der Insel. Sie hatte eine eigene Währung. Diese archäologische Stätte liegt 500 Meter von der heutigen Siedlung Rodovani entfernt. Es gibt Überreste von Gebäuden, ein Theater und Überreste eines römischen Aquädukts, sowie Teile der Stadtmauer. Im Museum von Chania ist eine römische Statue ausgestellt, der so genannte Philosoph Elyros. Sie wurde in diesem Gebiet gefunden.