WEINBAU & GASTRONOMIE RHODOS

old-barrelsDie griechische Insel Rhodos ist ein fruchtbares Land mit einer herrlichen Vergangenheit. Trotz der erfolgreichen Tourismusbranche ist die Landwirtschaft hoch entwickelt. Rhodos griechische Küche reflektiert vor allem die feste Verbundenheit der Insel mit dem Festland. Mehrere Restaurants haben nationale und internationale Bekanntheit errungen. Sogar die New York Times hat über 'Mavrikos" berichtet (ein sehr erfolgreiches Restaurant in Lindos, dass moderne Zubereitungen der lokalen Küche und regionale Zutaten in höchst origineller Weise anbietet). Sesam spielt eine wichtige Rolle in der Küche von Rhodos. Die lokale Küche umfasst ungewöhnliche Gerichte wie dem "Matsi", kleine lokale Nudeln mit Kichererbsen und Tahini Sauce, sowie die "Tahini "Suppe. Kichererbsen Pfannkuchen „Pittaroudia" genannt sind eine Insel Spezialität.

Einer der ungewöhnlichsten Gerichte ist „Dolmades", eine in Alpenveilchen Blätter gewickelte Fleischfüllung, sowie „Der süßer Löffel aus Alpenveilchen", wo man die Knospe der Alpenveilchen-Pflanze wild gepflückt in Zuckersirup einmacht.

Das Klima in Rhodos ist für Traubenproduktion hervorragend. Im 7. Jahrhundert wurden Rhodos' Insel Weine in alle Teile der antiken Welt exportiert. Der Weinstock ist immer noch eine große Ernte- und Einkommensquelle. Die Sorten von „Athiri" und „Amorgiano" sind Rhodos' bedeutendsten Rebsorten. Die ‚Athiri' Sorte produziert Weißweine, die einen fruchtigen Geschmack und ein mildes Aroma enthalten. Zum anderen produziert die „Amorgiano" Sorte Rotweine (Weine mit würzigem Aroma) und Roséweine (Weine mit mildem Aroma und fruchtiger Geschmack). Die griechische Insel Rhodos ist auch für seine süßen Muscat Weine bekannt. Letztendlich ist auch der „Brut" Sekt (er entsteht aus der „Athiri" Rebsorte) sehr beliebt.